Home

Baden-Baden

Stadtrundgang

News BB

Anreise

Geschichte

Kunst/Kultur

Sehenswert

Stadtplan

Sport/Freizeit

Events

Theater

Casino

Thermen

Hotels

Hotels buchen

Restaurants

Cafés/Bars

Shopping

Stadtteile

Umgebung

Elsass

Buch-Shop

Kleinanzeigen

e-Cards

Gästebuch

Awards

Archiv

Hilfe

Links

Impressum

Kontakt

 

 Kulturmythos Baden-Baden

Das erste umfassende Buch eines russischen Autors über Baden-Baden in russischer Sprache:

Budem djelat Baden-Baden!

"Der Kulturmythos Baden-Baden"

Inspiriert von der "Seelenverwandschaft" zwischen St. Petersburg und Baden-Baden sowie von der großen Tradition und den vielfältigen Verbindungen beider Städte beschreiben Evgenij Pazukhin und Elena Javoronkova den "Kulturmythos Baden-Baden".

Auf 288 Seiten stellt "Budem djelat" – originell, abwechslungsreich und manchmal mit einem Spritzer überraschender Ironie – zum ersten Mal in russischer Sprache eine fundamentale Erforschung aller wichtigen Aspekte der Geschichte und des zeitgenössischen Lebens in der Kurstadt an der Oos dar.

Das Buch beginnt mit einer Exkursion zum Ursprung des Kurortes in der Römerzeit, beschreibt seine historische Entwicklung, seine Bedeutung für französische, russische sowie deutsche Literaten, Philosophen und Künstler. Im Mittelpunkt stehen dabei die "Baden-Baden-Erfahrungen" russischer Reisender vom Beginn des 19. Jahrhunderts bis heute.

"Budem djelat" beschreibt in einer literarisch interessanten Mischung in Texten, Anekdoten, Gedichten, Alltagssprüchen und Aphorismen unter anderem die engen Beziehungen zwischen deutscher und russischer Romantik den Einfluss des deutschen Universitätslebens auf russische Intelektuelle im 19. Jahrhundert einschließlich ihrer zahlreichen Studienaufenthalte in Baden, das Wiederaufleben des alten Mythos vom "paradiesischen Oostal", die kulturellen und gesellschaftlichen Eigenarten der Stadt seit der Perestrojka und lässt natürlich viele namhafte Gäste Baden-Badens selbst zu Wort kommen:
Gogol und die Gagarins, Turgenjew und Tolstoi, die Menschikovs, Dostojevskij und viele andere.


Budem djelat Baden-Baden

Evgenij Pazukhin und Elena Javoronkova haben für dieses Buch umfangreiches Material aus deutschen, vor allem aber auch aus Petersburger Bibliotheken und Archiven genutzt.

Mit einer Auswahl von rund 50 eigenen Farbbildern zeigen Evgenij Pazukhin und Elena Javoronkova im letzten Teil des Buches einen Ausschnitt aus ihrem ganz persönlichen "fotografischen Bild" Baden-Badens.


 Stimmen zum Buch

"Das Buch... ... ist sehr lebhaft und unterhaltsam geschrieben, und ist zweifellos für breite Schichten russischer Gesellschaft interessant. Das Buch kann das Interesse vieler Russen an Baden-Baden erwecken und wird die 200-jährige Tradition der kulturellen und persönlichen Beziehungen zwischen Russland und Baden-Baden fördern und festigen."
Dr. phil. German Andrejew Fein

"Gegenstand der originellen... interessanten und anregenden Arbeit ist der Mythos 'Baden-Baden' in der russischen Vergangenheit und Gegenwart. Dieses Buch richtet sich als kulturhistorisches Portrait der Stadt Baden-Baden an einen breiten Leserkreis."
Gisela Erbslöh, Journalistin


 

 Die Autoren

Evgenij Pazukhin, 1945 in St. Petersburg geboren, arbeitet seit rund vier Jahrzehnten als Dichter, Journalist, Literaturkritiker und Religionsphilosoph. Durch seine zahlreichen Essays, Aufsätze und Beiträge wurde Pazukhin zu einem bekannten, geschätzten und viel zitierten Autor in Russland.

Als Mitglied der kulturell-religiösen Untergrundbewegung in St. Petersburg hat er durch zahlreiche Veröffentlichungen, die nicht den "offiziellen Sprachregelungen" entsprachen, große Beachtung gefunden. In den letzten Jahren wurden seine Arbeiten auch in italienisch, spanisch, englisch und deutsch übersetzt.

Gemeinsam mit seiner Frau, der Übersetzerin und Autorin Elena Javoronkova, kam Evgenij Pazukhin Anfang der 90er Jahre nach Deutschland. Fünf Jahre lang lebte das Autorenpaar in einem Dorf im Württembergischen, bevor sie 1996 nach Baden-Baden umzogen – in die Stadt, von der sie schon seit vielen Jahren fasziniert waren. Ganz in der Tradition vieler großer russischer Dichter und Literaten. In den vergangenen Jahren haben sich die Beiden sehr intensiv mit Geschichte und Gegenwart der "kleinen Weltstadt an der Oos" befasst; Evgenij Pazukhin veröffentlichte unter anderem zahlreiche Artikel und über zehn Sendungen für die Deutsche Welle zum Thema Baden-Baden.


 Inhalt

Von den Quellen Die Seele Baden-Badens Die Quellen Zweite Geburt Exkurs zum Thema Thermalwasser Teilung der Markgrafschaft mit Namensverdoppelung Morgendämmerung Aus der Asche Europas Sommerhauptstadt Ausgetrocknetes Flussbett

So fing alles an…
Umkehrbare Städte Kontrapunkt Doppelgängerschaft Legende von der versunkenen Stadt Kitesch Absenderadresse "Paradies" Landschaft ist ein Körper Präromantik Heidelberger und Badener Romantik "Lesegesellschaft" Europas Kulturhauptstadt J.G. Cotta'sche Buchhandlung Quelle der Inspiration Schwäbische Schule Französische Pilger "Heidelberger Arabesken" (Turgenew) Was ist unser Leben? Ein Spiel? (Aus Tschaikowskis Pikdame) "Faites votre jeu!" Russische Pioniere Alles verloren! Aufzeichnungen aus einem Spielhause Honigmond – Höllenfahrt Die Leiden eines Staatsrats Sodom und Madonna Geld oder Leben Allbadentum

Wo bitte kann man hier baden?
"Wässer-Wässer" Verloren im Paradies General Pogol Muttersprache ....im Hut Überseevogel

Machen wir uns selbst ein Baden-Baden
Markgrafen und Imperatoren Exkurs zum Thema Weine Gäste und Gastgeber Des Kanzlers Maitresse Allkarneval – Rennen Alltag und Feiertage des "russischen Baden-Badens"

Kommen Sie nach Baden-Baden!
Baden-Badentum "Hier vollendet sich das Paradies auf Erden" - Qualen des Schaffens... und mehr Kommen Sie nicht nach Baden-Baden Was für eine Erleichterung!

Salon Europas
Pavillon der Großherzogin auf dem Rettich Salon der Varnhagens Salon der Charlotte von Schubert Salon der Pauline Viardot Salon der Clara Schumann

Wie in einem Spiegel
Musikalische Romantik Heinrich Strobel und der Südwestfunk Das Theater Allee Der Rosengarten Maler Deutsche Schriftsteller in Baden-Baden Buchhändler und Verleger

…und da sind wir jetzt
Verfall und Wiedergeburt Baden-Badens zeitgenössische Maler Verklärungskirche im 20. Jahrhundert Das Festspielhaus Der Mythos Baden-Baden Allkurort Hotels und Restaurants Russo- und Badenphilen Die Narrenparade


 Das Buch bestellen

Budem djelat Baden-Baden!
"Der Kulturmythos Baden-Baden"
Von Evgenij Pazukhin und Elena Javoronkova
288 Seiten, gebunden, mit rund 50 Baden-Baden Fotos der beiden Autoren
Rendezvous-Verlag und Pressebüro Baden-Baden GmbH
ISBN 3-936881-06-2
Preis: EURO 29,80

Erhältlich im Baden-Badener Buchhandel oder direkt beim Verlag:
Pressebüro Baden-Baden GmbH
Maison Paris – Vogesenstr. 44
76532 Baden-Baden
Telefon 07221-24114
Fax 07221-24124



Europamagazin der Deutschen Welle-TV interviewt das Autorenpaar.
Weiter>



 

 

 

   Zurück zur Übersicht


© 2003-2004 by WAEPART Baden-Baden. All rights reserved.