Home

Baden-Baden

Stadtrundgang

News BB

Anreise

Geschichte

Kunst/Kultur

Sehenswert

Stadtplan

Sport/Freizeit

Events

Theater

Casino

Thermen

Hotels

Hotels buchen

Restaurants

Cafés/Bars

Shopping

Stadtteile

Umgebung

Elsass

Buch-Shop

Kleinanzeigen

e-Cards

Gästebuch

Awards

Archiv

Hilfe

Links

Impressum

Kontakt

 

 Primadonna

Wenn man von einem gescheiten Menschen eine Dummheit hören will, genügt es, ihm ein Urteil über Russland abzuverlangen. Da entlarvt sich beinahe jeder Ausländer als Dummkopf.

Hans Dieter Schreeb schreibt in seinem Roman Primadonna dem Russen Nikolai Nikolajewitsch Borodin diese Worte zu. Am 9. Oktober 1883, dem Tag der Beisetzung
Iwan Turgenjews in Sankt Petersburg, sollen sie der Vorstellung des Autors zufolge gefallen sein.

"Unser Herr Borodin", dessen Herkunft gewisse Ähnlichkeiten mit seinem Namensvetter, dem Arzt, Chemiker und Komponisten
Alexander Porfirjewitsch Borodin, aufweist, logiert 1863 nach dem Willen Hans Dieter Schreebs in derselben Pension an der Baden-Badener Lichtentaler Allee wie Carlotta Vogt, die Hauptperson des Romans. Die 18jährige Frankfurter Verlegerstochter ist in die Sommerhauptstadt Europas gekommen, um bei Pauline Viardot Gesangsunterreicht zu nehmen.

Mitgenommen wird der Leser nicht nur in die fesselnde Entwicklungs- und Erfolgsgeschichte einer fiktiven außergewöhnlichen Sängerin, in deren Leben Iwan Turgenjew zur Hauptperson wird. Er wird auch vertraut gemacht mit der besten Zeit Baden-Badens, während derer hoch gestellte Persönlichkeiten und eine Vielzahl an Künstlern das gesellschaftliche Leben bestimmten. Carlottas Vater lässt sich bei der Lektüre des
"Badeblatts" dazu hinreißen zu bemerken: "Es ist ja ungeheuerlich, was alles in Baden-Baden absteigt."

Das von Russen mitgeprägte Flair der Kurstadt wird ebenso spürbar wie die deutschen und russischen Lebensverhältnisse in den Zeiten des gesellschaftlichen Umbruchs im Europa des 19. Jahrhunderts.

Hans Dieter Schreeb maßt sich allerdings kein Urteil an, auch nicht über Russland. Er lässt seine einfühlsame Geschichte um Liebe, Erfolg, Seelennöte und Tod im Oktober 1883 auf Iwan Turgenjews Gut Spasskoje enden, mit den Worten: "Sie hätten im Sommer kommen sollen. Im Sommer ist hier der Himmel."

Rika Wettstein, Baden-Baden



 

Ab Mai 2007 auch als Taschenbuch erhältlich:

Gleich bestellen

Gleich bestellen

Feuerblumen
Das Geheimnis des Caspar Hauser
von Hans Georg Thiemt, Hans Dieter Schreeb
Ullstein TB-Verlag, Berlin (1995)
Taschenbuch
Bestellen

Hinter den Mauern von Peking
Hans Dieter Schreeb
Ullstein TB-Verlag, Berlin (2001)
Taschenbuch

Bestellen

Hotel Petersburger Hof
Hans Dieter Schreeb
Droemer Knaur, München (2000)
Taschenbuch

Bestellen

 


 

 

   Zurück zur Übersicht


© by WAEPART Baden-Baden. All rights reserved.